Menu

Auf Entdeckungstour durch den Spreewald mit Kindern

Anzeige | Hast du schon mal über einen Urlaub im Spreewald mit Kindern nachgedacht? Es lohnt sich! Denn der Spreewald hat so viel mehr für einen Familienurlaub zu bieten, als die typische Rentner-Kahnfahrt und die berühmte Spreewaldgurke, die dir vielleicht beim ersten Gedanken in den Sinn gekommen sind.

Gemeinsam mit Kristin vom Tourismusverband Spreewald haben wir echte Geheimtipps für euren Urlaub mit Kindern im Spreewald aufgespürt. Du wirst sehen, im Spreewald gibt es so viel zu entdecken, dass ein Wochenende dafür gar nicht ausreicht. Besser du planst direkt eine Woche Urlaub hier ein. Eure Kinder werden den märchenhaften Spreewald lieben und ihr werdet euch fragen, wieso ihr nicht schon eher hierhergekommen seid.
Neben dem Element Wasser, was ganz gewiss eine Hauptrolle spielt, laden ebene Radwege, eine spannende Schnitzeljagd und jede Menge Action zu einem Familienurlaub im Spreewald ein. Ganz zu schweigen, von den niedlichen Dörfern, die wie im Bilderbuch aussehen. Ein Urlaub im Spreewald ist eine Reise durch verwunschene Wasserwelten und märchenhafte Wälder. Also genau das richtige für eine abenteuerliche Familienzeit.

Familienurlaub im Spreewald

Der Spreewald liegt nur rund eine Autostunde entfernt von Berlin und Dresden, im Südosten Brandenburgs. Hier teilt sich die Spree in unzählige Wasserarme, die wie ein Labyrinth das Land durchziehen. Die sogenannten Fließe (sprich Wasserwege) machen den Spreewald so einzigartig, dass er seit 1991 als anerkanntes Biosphärenreservat der UNESCO gilt. Ein Naturparadies mit über 1.000 Kilometer Fließen durch Wälder, Wiesen und Dörfer.

Die beste Reisezeit für den Spreewald

Der Spreewald ist eigentlich zu jeder Jahreszeit ein traumhaftes Reiseziel. Im Winter wirkt die Wasserlandschaft noch verwunschener als im Sommer, im Frühjahr taucht das zarte Grün der Laubbäume die Fließe in ein ganz besonderes Licht. Der goldene Herbst spricht für sich. Nur eines solltest du bedenken, im Sommer und vor allem im Spätsommer wimmelt es hier nur so von kleinen fiesen Stechmücken. Aber der Sommer ist sicherlich trotzdem die Jahreszeit, in der hier Hochsaison ist. Wer es ruhiger mag, weicht besser auf die Herbst- & Wintermonate aus.

Tradition – Land der Sorben

Wenn du zum ersten Mal hier in der Gegend bist, wird dir auffallen, dass alle Ortsschilder und vieles mehr zweisprachig geschrieben ist. Deutsch und sorbisch. Die Sorben sind ein kleines Volk, das seit vielen Jahrhunderten in Deutschland zu Hause ist. Sie haben eine eigene Sprache und pflegen ihre eigene Kultur. Gleichzeitig sind sie deutsche Staatsangehörige und sprechen auch deutsch. Die Heimat der Sorben ist die Region Spreewald / Lausitz. (Quelle: Kinderlexikon des WDR)

Ein Urlaub im Spreewald mit Kindern ist nicht nur eine Reise in eine andere Kultur und einzigartige Landschaft, sondern auch eine Reise ins Abenteuerland.

Ideen für Ausflüge mit Kindern im Spreewald

Lehde & Freilandmuseum

Das Spreewalddorf Lehde ist mit seinen spreewaldtypischen Häusern und Höfen auch im Spreewald einmalig. Es ist das typischste und schnuckeligste Spreewalddorf, dass ihr euch vorstellen könnt. Viele Häuser und Höfe sind – auch heute noch – nur über das Wasser erreichbar. Schon der berühmte Dichter Theodor Fontane nannte das Dorf auf seinen Reisen im 19. Jahrhundert die „Lagunenstadt im Taschenformat“.

Hast du Lust auf eine Reise in die Vergangenheit? Dann ist auch das Freilandmuseum Lehde absolut sehenswert. Das Museum ist dem Leben im Spreewald des 19. Jahrhunderts gewidmet. Mit Liebe zum Detail und viel Hingabe wird hier das Leben der Sorben & Wenden auf leichte und verständliche Weise dargestellt. Ein großartiges Erlebnis auch für kleinere Kinder.

Lübben

Wem das Spreewalddorf Lehde zu wuselig ist, der wird die Stadt Lübben lieben. Auch hier locken viele Aktivitäten in und am Wasser. Dazu gibt es unzählige Unterkünfte (dazu später mehr) und Restaurants.

Besonders schön finden wir die Schlossinsel in Lübben. Mit ihrem Klanggarten, Wasserspielplatz, Badestelle, Hügellabyrinth und Seilfähre ist sie ein ganz besonderes Highlight für Familien mit Kindern im Spreewald. Wer stattdessen auf Abenteuer in luftiger Höhe steht, für den ist der Kletterwald Lübben genau richtig.

Aber auch für Wasserratten hat Lübben mit seinen 5 Häfen eine große Auswahl. Egal ob ihr euch mit dem Kahn spazieren fahren lasst (wenn ihr mit Baby & Kleinkind oder Großeltern unterwegs seid), oder aktiv die Paddel selbst in die Hand nehmt (empfiehlt sich mit Kindern ab ca. 3-4 Jahren).

Paddel & Kahnfahrten

Paddeln mit Kindern

Besonders gefallen hat uns die Paddeltour mit dem Kajak, die auch mit kleinen Kindern ein tolles Erlebnis ist. Eine große Auswahl an Booten findet ihr beim Boots- & Fahrradverleih Gebaur mitten in Lübben. Hier starten viele Familien ihre ersten Paddeltouren. Die Kinder erhalten selbstverständlich vor Ort eine ordentliche Kinderschwimmweste, was uns sehr wichtig war.

Und dann geht’s los. Mit zwei Kajaks fahren Mama + Kind und Papa + Kind dann durch die märchenhafte Fließe, entlang verwunschener Wälder. Es ist unbeschreiblich schön auf dem ruhigen Wasser die Erlen und Trauerweiden langsam an sich vorbeigleiten zu sehen. Es fühlt sich an wie in einem Zauberwald.

Besonders stolz paddeln unsere kleinen Kapitäninnen voran. Jetzt gilt es, bloß nicht das Paddel ins Wasser fallen zu lassen und sich als Mama seiner Funktion der Steuerfrau bewusst zu sein. Denn es kann auch mal eng auf dem Wasser werden, wenn ein großer Kahn vorbei kommt. Mehr Infos rund um’s Paddeln und Kanuverleih findest du hier.

Kahnfahrt

Wer mit sehr kleinen Kindern unterwegs ist, oder es allgemein etwas gemütlicher angehen möchte, für den sind die typischen Kahnfahrten durch den Spreewald ein Muss. Besonders schön finde ich die Themenkahnfahrten. Klar, dass man als Familie nun vielleicht nicht gerade mit der Party-Runde unterwegs sein möchte.

Dafür gibt es aber auch Frühstücksfahrten, traditionelle Trachten-Fahrten, romantische Laternen- oder Kaminfahrten am Abend. Und im Winter werden sogar Glühwein- & Kakaofahrten angeboten. Nicht einfach, sich da zu entscheiden, zumal der Spreewald ganzjährig ein tolles Reiseziel ist.

Spreewaldmuseum Lübbenau

Träumst du auch manchmal von einem nostalgischen „Tante-Emma-Laden“ oder bist du ein Fan alter Dampfloks? Dann ist ein Besuch im kindgerechten Spreewald Museum in Lübbenau genau das richtige für dich.

Gemeinsam mit Jenny vom Spreewald Museum werfen wir einen Blick in die typischen und original erhaltenen Handwerksstätten und kleinen Geschäfte einer florierenden Spreewaldstadt um die Jahrhundertwende: Vom Gemischtwarenladen, zum Metzger, zum Bäcker, zum Schuhmacher bis zum Hutmacher. Die Mädchen laufen neugierig von einer zu anderen Mitmach-Station: Mal dürfen sie Mehl abwiegen, mal ihre Schuhgröße ausrechnen oder am Webstuhl ihr Geschick ausprobieren.

Ganz besonders gefällt es uns am Ende im „echten“ Abteil der alten Spreewaldbahn Platz zu nehmen. Sie fährt zwar nicht mehr, ist aber so gut erhalten, dass man sich für einen Moment tatsächlich wie auf einer Bahnreise fühlt. Und die Lok ist natürlich für alle kleinen und großen Technikfans ein echtes Highlight und gelungener Abschluss. Mehr Infos zum Museum findest du hier.

Fotos: ©Reisezwerge

Radeln entlang des Gurkenradwegs

Die Spreewaldgurke

Bevor es gleich sportlich aktiv weiter geht, möchte ich dir kurz verraten, was es mit der berühmten Spreewaldgurke auf sich hat.

Ich oute mich lieber gleich: Ich bin und war nie ein Fan von Gurkenspeisen jeglicher Art. Aber natürlich kommt man im Spreewald um das „Nationalgericht“ Gurken mit Quark und Pellkartoffeln nicht herum. Die Spreewald-Gurken haben es zu internationaler Berühmtheit geschafft. Einst brachten die Niederländer vor hunderten von Jahren die Gurke in die Region. Nicht nur die Böden waren für den Anbau perfekt, auch die Logistik lief damals schon reibungslos: Vom Feld per Kahn direkt auf den Markt.

Kleiner Geheimtipp hierzu: Wo ein Hafen ist, ist die Gurkenmeile nicht weit. Achja, und die Firma Spreewaldrabe bietet für alle, die mehr über die Gurkenherstellung lernen möchten, regelmäßige Führungen durch ihre Fabrik an.

Zaue am Schwielochsee
SUP in Zaue
Zaue am Schwielochsee
Familienzeit am See
Känguruhs am Schwielochsee
Radeln auf dem Gurkenradweg

Radfahren entlang des Gurkenradwegs

Und wenn wir schon beim Thema Gurken sind, dann habe ich einen genialen Tipp für Familien. Wir schwingen uns auf die Fahrräder und folgen dem niedlichen Zeichen der „radelnden Gurke“. Der Gurkenradweg führt über 260 Kilometer durch den Spreewald, vorbei ein malerischen Fließen und romantischen Dörfern.

Das Schöne daran ist, weil die Wege meist sehr flach und eben verlaufen, schafft man das auch ganz gut ohne ein E-Bike. Natürlich könnt ihr euch Fahrräder vor Ort leihen. Wir waren dafür beim Fahrradverleih des Camping- & Feriendorfs Eurocamp, ein Urlaubsparadies für Camper unmittelbar am Groß Leuthener See. Hier gibt’s nicht nur passende Leihfahrräder für die ganze Familie, sondern auch einen Shuttle-Service, der euch nach einer Radtour samt Drahtesel wieder abholt. Dieser Service ist mit Kindern durchaus Gold wert. Vergesst nicht eure eigenen Fahrradhelme mitzubringen!

Falls ihr mit kleinen Rad-Anfängern unterwegs seid, ist es sicher gut zu wissen, dass das kleinste Rad bei 20 Zoll beginnt, was für unsere kleine Maus im ersten Moment eine „große“ Herausforderung darstellte, aber letztlich gut funktioniert hat.

Die Strecke ab Eurocamp bis Schlepzig ist richtig schön. Auf ebenen Wegen geht’s vorbei am Groß Leuthener See und durch duftende Nadelwälder. Bei einer Rast auf einer Wiese könnt ihr mit etwas Glück sogar Fischadler und Störche bewundern. Mehr Infos zum Campingplatz und Fahrradverleih Eurocamp findet ihr hier.

SUP und Tretbootfahren auf dem Schwielochsee

Achtung, hier kommt ein echter Geheimtipp von einheimischen Spreewäldern, die hier nun hoffentlich ein Auge zudrücken, wenn zukünftig immer mehr Touristen „ihren“ See entdecken. Eine entspannte Naturzeit mit traumhafter Badebucht findest du am Schwielochsee, bei der Wassersportschule Kossatz. Einfach die Adresse ins Navi und du bis am kostenlosen Parkplatz. Der Eintritt zum See kostet ca. 2 Euro für Erwachsene.

Nicht überlaufen, ursprünglich und dazu noch eine kleine Besonderheit: Echte Kängurus! Hier können Kinder nicht nur ihre australischen Lieblingstiere bewundern, sondern am Strand buddeln und plantschen und sind nur schwer wieder davon wegzukriegen. Es sei denn, es geht ins oder aufs Wasser.

Hast du Lust, den neuen Trendsport SUP (Stand-up paddling) einmal im seichten Gewässer des Schwielochsees auszuprobieren? Gar nicht so einfach, die Balance auf dem riesigen Board zu halten und sich mit dem Paddel fortzubewegen, aber eine riesige Gaudi für die ganze Familie. Auch bei der Fahrt mit dem Tretboot geht’s ans Eingemachte. So ursprünglich, gemütlich und gleichzeitig anstrengend (ja, es geht wirklich in die Waden), habt ihr bestimmt schon lange keinen See mehr erobert. Mehr Infos zum See, Campingplatz und dem herzlichen Team vom Bootsverleih gibt’s hier.

Kulturspiel Luckau – Spielerisch die Stadt erobern

Nach all dem Wassersport steht für uns nun wieder ein bisschen Kultur auf dem Programm. Gemeinsam mit Kristin von Tourismusverband Spreewald geht es für uns in die wunderschöne Stadt Luckau, Kulturhauptstadt der Niederlausitz. Sofort fallen uns die hübschen, bunten Häuser entlang der restaurierten Straßen aus Kopfsteinpflaster ins Auge. Ein Besuch lohnt sich wirklich. Wie die Kinder sagen würden, schon allein wegen der wahnsinnig coolen Murmelbahn aus Naturstein, die ihr auf dem Landesgartenschaugelände entdecken und bespielen könnt. Unbedingt Murmeln mitbringen oder das Kulturspiel Luckau spielen! Aber der Reihe nach.

Damit Kultur und Informationen auch für Familien mit Kindern spannend sind, hat sich das Stadtmarketing etwas richtig Tolles einfallen lassen. Das Kulturspiel Luckau (Kids Edition) ist eine Art Schnitzeljagt, die uns auf unterhaltsame Weise zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten quer durch die Stadt führt und an besagtem Highlight im Park endet. Wir dachten zuerst unsere Kinder sind dafür zu jung, aber dank der neuen gelungenen Kids Editionen macht das Kulturspiel auch im Vorschulalter richtig was her. Und wenn ihr dann noch nebenbei unfehlbar einen Spielplatz und die ein oder andere Samtpfote entdeckt, dann kann das Spiel sogar länger als geplant gehen. Ich kann es euch wirklich sehr empfehlen. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Greifvogel-Flugschau in Calau

Am Ende unseres Aufenthalts geht es dann wieder tierisch gut zu. Auf dem Adler- & Jagdfalkenhof in Calau könnt ihr auf echte Tuchfühlung mit den imposanten Künstlern der Lüfte gehen. Inhaber Dirk von Bargen ist Falkner aus Leidenschaft und hat nicht nur ein Händchen für die Greifvögel, sondern auch dafür, wissenswerte Informationen über seine Eulen, Adler und Falken auf sehr humorvolle Art und Weise an sein Publikum weiterzugeben.

Ein absolutes Must-See ist die Flugshow. Gemeinsam mit seinem Team und den imposanten Vögeln erlebt ihr ein Flug- & Futterspektakel hautnah direkt über euren Köpfen und lernt ganz nebenbei viel über die Tiere und ihre artgerechte Haltung. Die einstündige Show vergeht wortwörtlich wie im Flug und ist keine Minute langweilig für die Kinder, ganz im Gegenteil. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Mehr Infos gibt’s hier.


Greifvogelhof Calau
Eulen hautnah

Fotos: Reisezwerge

Spreewelten – Schwimmbad, Zoo, Hotel in einem

Das Spreewelten Lübbenau ist nicht nur ein Resort mit Übernachtungsmöglichkeit, sondern ein normales Schwimmbad und gleichzeitig ein Zoo! Absolut einmalig in Europa, würde ich mal sagen. Du kannst dabei ganz nah an Humboldtpinguine heran und sie beim Schwimmen beobachten. Nur eine Glaswand trennt das Schwimmbecken von dem Tiergehege. Und passend dazu, bieten die Spreewelten Lübbenau auch gleich noch Übernachtungsmöglichkeiten für Familien.

Essen und Übernachten

Wenn der kleine Hunger ruft, findet ihr jede Menge Restaurants vor allem rund um Burg und Lübben gibt es eine tolle Auswahl. Wie wäre es mit italienischer Pasta? Dann nichts wie los ins Ristorante Il Fienile im Landhotel Burg im Spreewald.

Nostalgie-Fans kommen im Gasthaus Alter Bahnhof in Burg voll auf ihre Kosten. Hier wird typische Hausmannskost serviert. Und weil wir ja in einem alten Bahnhof sind, fährt auch ein kleiner Zug mit euren Getränken an Board durch die Wirtsstube. Wenn das kein Erlebnis ist!

Kommen wir zu unserem absoluten Lieblingsrestaurant. Wer seinen Gaumen statt wuseliger Wirtshaus Atmosphäre lieber direkt am Ufer der Spree in einem stylischen Restaurant verwöhnen lassen möchte, der ist im Strandhaus Café richtig. Mitten in Lübben an der Spree gelegen ist es eine Institution, wenn euch ein schönes Ambiente genauso wichtig ist, wie eine köstliche regionale und saisonale Küche. Hier warten nicht nur Kinderstuhl und Kinderkarte auf Familien, sondern ein Mix aus Trendgerichten und modern interpretierten Klassikern. Und bitte unbedingt auch den Nachtisch probieren. Die Komposition aus süß-herbem Mousse au Chocolat mit der feinen Säure von frischen Früchten ist ein krönender Abschluss für einen aufregenden Tag im Spreewald.

Sehr praktisch ist zudem, dass ihr auch direkt im dazugehörigen Strandhaus Boutique Resort & Spa übernachten könnt. Ruhe und Entspannung pur, das tut auch uns Eltern gut. Eure Gastgeber haben hier einen Designtraum mit sehr viel Liebe zum Detail geschaffen. Es ist zwar kein typisches Familienhotel (direkt am Wasser ohne Zaun, also mit Kleinkind sind wachsame Augen unabdingbar!), aber hier wird jeder Gast sehr herzlich empfangen.

Weil es in den normalen Doppelzimmern mit zwei Kindern allerdings eng werden kann, empfehlen wir euch die Suiten. Gut zu wissen ist sicherlich, dass Kinder im „normalen“ Wellnessbereich nicht gestattet sind. Das tut dem tollen Eindruck aber keinen Abbruch. Schließlich könnt ihr euch mit Kindern auch in die privaten Wellness-Würfel zurückziehen, die sich auf dem wunderschönen Grundstück harmonisch in die Natur einfügen. Ein Traum für Familien oder Freunde.

Mehr zu familienfreundlichen Restaurants und stylischen Unterkünften im Spreewald erfährst du demnächst in einem weiteren Beitrag.

Bei dem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Kooperation. Wir berichten selbstverständlich dennoch absolut neutral und der Artikel spiegelt zu 100% unsere persönliche Meinung und Erfahrungen wider. Wir bedanken uns bei dem Team vom Tourismusverband Spreewald insbesondere bei Kristin für die vielen Tipps und Ausflugsideen. Vielen Dank auch an Lena, die uns auf dieser Reise fotografisch begleitet hat.


Fotos: ©Landhaus Averbeck

Auf einen Blick – Urlaub im Spreewald

MEHR INFOS – Tourismusverband Spreewald

Hier entlang Zur Website


Newsletter

Eine Prise Urlaubsglück & Vorfreude jeden Monat

Träumst du dich auch so gerne an feine Sandstrände, in urige Almen-Chalets oder in angesagte Metropolen? Und willst wissen, wo ein Urlaub mit Kindern wirklich am schönsten ist?

Dann gönn‘ dir einmal im Monat eine kleine Auszeit und eine Prise Urlaubsglück mit meinem Newsletter. Garantiert kein Spam und du kannst dich jederzeit abmelden.

Kostenloses eBook: Als kleines Dankeschön erhältst du mein kostenloses eBooklet zu den schicksten Mitmach-Bauernhöfen in Deutschland. Achtung, das Booklet wird gerade überarbeitet und demnächst AUTOMATISCH an alle Newsletter-Abonennt:innen versendet!

No Comments

    Leave a Reply